Camper-Mobil rechts  
 
Home
Wir über uns
Ausbauten
Kontakt
Impressum
Links
 
     

 

 

Das Konzept

Freizeitmobil für zwei Personen mit einem erhöht in Fahrtrichtung angeordnetem Doppelbett. Die Priorität bei diesem Ausbau liegt eindeutig beim Bett. Die mit orthopädischen Latterosten und Matratzen ausgestattete Liegefläche in den Maßen (2000x1600) mm ist wohl mehr als großzügig und komfortabel bemessen. Unter der Bettkonstruktion befindet sich zur hälfte eine von hinten zu beladene Heckgarage und zur anderen eine Möbelzeile die mit diversen Schubkästen auf Vollauszügen und einer Tiefe von 600mm für ausreichend Stauraum sorgt. Durch das Hochklappen eines der Fußteile ist die Kücheneinheit frei zugänglich. Eine Gasstandheizung und eine Kühlschublade sind ebenfalls in der Möbelzeile integriert.

2 aufgepolsterte Staukästen hinter dem Fahrersitz in Verbindung mit dem auf einem Drehsockel gelagertem Beifahrersitz und einem universell verstellbarem Tischgestell sorgen für eine gemütliche Sitzecke.

    Frontansicht
       
Möbelzeile    

Die Karosserie

Das serienmäßige mittelhohe Dach von Mercedes sorgt neben einem positiven Raumgefühl auch für eine ausreichende Stehhöhe um sich im Fahrzeug bequem bewegen zu können.

2 Aufstellfenster der Firma Seitz in den Größen in der Schiebetür und hinter dem Fahrersitz sorgen neben einem guten Rundumblick für Belüftung und bieten die Möglichkeit mittels integriertem Rollo die Fenster zu verdunkeln bzw. ein Moskitonetz aufzuziehen.

Die eingebaute Dachluke Multi 1 dient zusätzlich für ein gutes Raumklima und als Oberlicht. Selbstverständlich lässt auch diese sich verdunkeln bzw. ein Moskitonetz aufziehen.

Die gesamte Blechinnenhaut ist mit 15mm starkem X-Tremisolator isoliert und die Holzverkleidungen mit einem grauen Nadelfilz bezogen.

Als Bodenplatte dient eine 12mm starke Siebdruckplatte aus Birkensperrholz. Diese ist mit einem PVC Bodenbelag versehen und sorgt als robuste Aufnahme für die Inneneinrichtung. Die gesamte Bodenfläche ist ebenfalls mit 15mm X-Tremisolator isoliert.

     
Heckansicht    
       

Die Technik

Die zusätzlich eingebrachte Versorgerbatterie dient als Energiequelle für sämtliche 12 V Verbraucher im Fahrzeug. Diese wird während der Fahrt durch die Lichtmaschine geladen. Das installierte Trennrelais garantiert, das die Starterbatterie während eines Aufenthaltes nicht entladen wird. Zusätzlich werden die Batterien mittels einer auf dem Dach installierten Solarzelle geladen.

Als Grundbeleuchtung dient eine am Fahrzeugdach montierte Deckenleuchte aus dem Yachtbedarf . Für eine gute Ausleuchtung des Kochbereiches sorgt eine Linienleuchte. Die beiden Schwanenhalslampen im Heck des Wohnmobiles ermöglichen eine partielle Ausleuchtung z.B als Leselampen.

Die platzoptimiert integrierte Kompressorkühlschublade in der Möbelzeile wird ebenfalls elektrisch betrieben, sie überzeugt durch hervorragende Kühlergebnisse und ist aufgrund des "Truheneffektes" sehr energieeffizient.

Sowohl der stufenlos einstellbare 2-Flammenkocher als auch die Standheizung werden mit Gas betrieben. Als Energiespeicher steht eine 5 kg Propangasflasche zur Verfügung. Für längere Touren besteht die Möglichkeit eine zweite Gasflasche zu transportieren. Festverzurrt in einem separaten Gasschrank mit Zwangsentlüftung, sind diese auch während der Fahrt sicher verstaut. Die Gasstandheizung verfügt über 2 thermostatge-steuerte Heiz- u. Gebläsestufen.

Die Frischwasserversorgung wird über einen Unterflurtank und einer Druckwasseranlage realisiert. Ebenfalls ist es möglich mittels einer Wassersteckdose eine Außendusche anzuschließen. Das Abwasser kann wahlweise in einem 19l Kanister gesammelt oder direkt nach Außen geleitet werden um es dann mit einem Faltkanister unter dem Fahrzeug aufzufangen.

    Solaranlage
     
    Tisch